Dein Schlaf. Dein Tag. Dein Erfolg.

Gesunder Schlaf ist wichtig für Deinen Erfolg.

Ausgeschlafen in Deinen Tag zu starten ist für jeden Beruf wichtig, um bestmögliche Leistungen zu erzielen. Du bist oft müde, fühlst Dich tagsüber wie gerädert und hast zudem öfter mal unbegründete Kopfschmerzen? Dann mache jetzt unseren kurzen Selbsttest und erhalte eine erste Einschätzung zu Deinem Schlaf.

Ich dachte, ich hätte ein Burnout.

Wenn bei dem Gedanken an den Job sich in Dir Unmut verbreitet, wenn Du morgens am liebsten liegen bleiben wolltest, der Akku gefühlt schon um 11 Uhr leer ist und die Meetings am Nachmittag zum Kampf gegen die Müdigkeit werden, kann das am Job liegen, dann kann es ein Burnout sein. Oder aber nur schlechter Schlaf. Schlechter Schlaf stresst uns, schlechter Schlaf nimmt uns die Power.

Ausgeschlafen sind wir kreativer, treffen bessere Entscheidungen und haben sichtlich mehr Erfolg.

Laut Robert-Koch-Institut klagen rund 25% der Bevölkerung in Deutschland über Schlafstörungen.¹

Die gute Nachricht ist: Du kannst was dagegen tun. Informiere Dich, sorge für eine bessere Schlafhygiene und lass Dir helfen mit einer klaren Diagnose und einer maßgeschneiderten Behandlung.

Dein Newsletter.

In unserer kostenlosen E-Mailserie „Dein Schlaf. Dein Tag.“ nehmen wir Dich mit in die Welt des gesunden Schlafs. Hier erfährst Du viele interessante Informationen rund um das Thema Schlaf und wie Du ihn verbessern kannst. Zum Beispiel, warum ca. 25 % der Bevölkerung schnarchen und was es für Möglichkeiten gibt etwas dagegen zu tun.¹ Ein absolutes Highlight in dieser Serie ist unser Schlaftagebuch.

Jetzt inspirierende E-Mailserie entdecken

Schlechter Schlaf oder Schlafapnoe?

  • Du kannst Dich nach der Arbeit nicht richtig entspannen?
  • Du wachst morgens unausgeruht und müde auf?
  • Dein Tagesablauf wird von einer starken Müdigkeit eingeschränkt?

Hast Du alle drei Fragen mit „Ja“ beantwortet? Dann mache jetzt unseren kurzen Selbsttest und erhalte eine erste Einschätzung zu Deinem Schlaf.

Was ist Schlafapnoe?

„Apnoe“ kommt aus dem Altgriechischen und heißt übersetzt so viel wie „Windstille“. Bei der Schlafapnoe kommt es zu einem unbeabsichtigten teilweisen oder vollständigen Verschluss der oberen Atemwege.

Die Atemstillstände können mehr als 90 Sekunden andauern und häufiger als 30 Mal pro Stunde auftreten. Und jedes Mal gibt unser Hirn Alarm und weckt uns auf – das oft so kurz, dass wir es gar nicht richtig merken, aber am Ende doch schlecht geschlafen haben.

Mehr über Schlafapnoe

Mit einer diagnostizierten Schlafstörung, wie einer Schlafapnoe, kann die Produktivität im Beruf reduziert und eingeschränkt sein. Das gilt nicht nur bei LKW-Fahrern. Denn wenn nachmittags die Augen am Bildschirm zufallen und Meetings ein Problem werden, kann eine Schlafapnoe auch eine berufliche Karriere in Gefahr bringen.

Dr. Michael Arzt, Professor für Innere-, Schlaf- und Beatmungsmedizin

Die drei Säulen der Gesundheit: „Schlaf + Bewegung + Ernährung“

Unser körperliches und natürlich auch unser seelisches Wohlbefinden wird entscheidend durch eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und einen erholsamen Schlaf bestimmt.

Welche Rolle insbesondere der Schlaf dabei einnimmt, beleuchtet unser eBook „Die drei Säulen der Gesundheit“.

Download eBook

Dein Schlaf. Dein Tag. Deine Lesetipps.

Dein Weg zum gesunden Schlaf.

Wir alle wollen gut schlafen. In diesem eBook begleiten wir Dich auf dem Weg dorthin. Mit Hintergrundinformationen, Tipps und hilfreichen Do’s and Don’ts für einen besseren Schlaf.

22 Seiten für Deinen Schlaf. Und Deinen Tag.

Download eBook

Ausreichender und guter Schlaf besitzt eine große Wirkung auf unsere Fehlerquote und Kommunikationsfähigkeit im Job. Ausgeschlafen sind wir konzentrationsfähig, fit und emotional ausgeglichen – so treffen wir deutlich bessere Entscheidungen.

Dr. Miriam Goos, Neurologin

Schon gewusst?

Guter Schlaf stärkt das Immunsystem, das bestätigen auch Forschungen der Universität Lübeck. Sie fanden heraus, dass Personen, die nach einer Impfung gegen Hepatitis A eine Nacht wach bleiben mussten, nur halb so viele Antikörper entwickelt hatten, wie eine Vergleichsgruppe, die ganz normal schlafen durfte.³

Dein Schlaf. Dein Tag. Dein Immunsystem.

Informiert bleiben.

Informationen zu aktuellen Entwicklungen, Knowhow sowie Anregungen rund um besseren Schlaf kannst Du jetzt abonnieren. Hol Dir unsere E-Mailserie „Dein Schlaf. Dein Tag.“ Sie kostet nichts und ist selbstverständlich jederzeit abbestellbar – Datenschutz inklusive.